OPEN LAB

OPEN LAB

DOCKdigital präsentiert Weiterentwicklungen der laufenden Projekte, sowie neue Produktionen.

OPEN LAB

15.-18. Dezember 2022
Copy Catch Match
Digitales choreographisches Spiel von Brit Rodemund, Irina Shutova und Warja Rybakova - inspiriert von „Catalogue“ von William Forsythe.
17-22 Uhr in Saal 4

Moved Sculpture | Forever Young
Choreographische Installation von Brit Rodemund
17-22 Uhr in Saal 4

15.-18. Dezember 2022
Präsentationen der Projekte der Residenz "AR LOOP Machine"
in Saal 4 und 5

  1. & 18. Dezember 2022
    RINGdigital
    Das Stück RING von Felix Ruckert wurde in voller Länge mit Motion Capture Rokoko Suits aufgezeichnet. Warja Rybakova und Irina Shutova präsentieren die Ergebnisse der Postproduktion als Video und als VR-Erlebnis.
    17-22 Uhr in Saal 1

Opening 1: 15.12.22, 17 Uhr
Opening 2: 17.12.22, 17 Uhr

Das gesamte Programm wird hier in Kürze veröffentlicht.

Während der Pandemie entstand im DOCK 11 das DOCKdigital.
An der Schnittstelle von Körper und Digitale/Physische Welten entwickelten System/Game Designer:innen und Medienkünstler:innen mit Movement Reseracher:innen, Choreograph:innen künstlerische Arbeiten als Interaktive Installationen.

Zahlreiche Arbeiten wurden beim Festival "HUMANDROID - Space for immersive and physical Experiences“ im September 22 auf 1300 qm präsentiert. z.B. von Tobias Staab, Nico and the Navigators, Chris Ziegler, ENTKUNSTUNG sowie vom DOCKdigital Lab.

DOCKdigital präsentiert im OPEN LAB, Weiterentwicklungen, sowie neue Produktionen.

OPEN Lab hat einen Werkstattcharakter, Künstler:innen stellen in Performances oder interaktiven Vorträgen ihre work-in-progress Arbeiten vor.