Tanz

We Are (nothing) Everything

Makisig Akin, Anya Cloud

We Are (nothing) Everything

We Are (nothing) Everything ist eine queere Neuinterpretation einer Schöpfungsgeschichte. Was können wir gemeinsam tun, was alleine nicht möglich ist?

Was können wir gemeinsam tun, was wir alleine nicht können? Dieses Tanzduett ist eine queere Neuinterpretation einer Schöpfungsgeschichte. Mit Geduld, Zärtlichkeit und Andacht verkörpern wir die vielfältigen Wege, auf denen sich Liebe manifestieren kann. Intimität ermöglicht es, Begriffe wie Gewalt, Fürsorge, Lust, Spiel und Gender zu überwinden und zu hinterfragen. Wir halten die Komplexität und das Paradoxon fest, sozialisierte weibliche Körper zu sein, die queer sind und diskriminiert werden. Manchmal teilen wir einen gemeinsamen Körper, manchmal verlieren wir uns im Nichts - wir erheben uns gegenseitig und bringen uns gleichzeitig zu Fall. Wir verkörpern die wildesten Träume unserer queeren Vorfahren.

Choreografie und Performance: Makisig Akin und Anya Cloud
DJ: DJ Rafush
Dramaturgie: Maya Weinberg
Photo: Tim Richards

Sprache: Englisch
Dauer: 70 Minuten

Mit Unterstützung von Schloss Bröllin, The Field Center, Atlas B2, University of Colorado Boulder Department of Theatre and Dance und Bennington College.