Sita Ostheimer

Sita Ostheimer

Nach ihrem Abschluss an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt 2001 wurde Sita Mitglied bei MS Schrittmacher am Staatstheater bei Oldenburg, arbeitete mit Itzik Galili in Groningen und Krisztina de Chatel in Amsterdam. 2008 wechselte sie zur Hofesh Shechter Company und arbeitete bis 2018 bei ihm als Tänzerin, Workshopleiterin und choreografische Assistentin. Sie re-staged seine Arbeit an Kompanien wie NDT I, Paris Opera Ballet, Ballet Basel, Staatsballett Berlin, Aterballetto Italien, Hessisches Staatsballett Wiesbaden und Staatstheater Kassel.
Als freischaffende Choreografin schuf sie Auftragsarbeiten für Frontier Danceland Singapore, das Hessische Staatsballett Wiesbaden, Bodhi Project Sead Salzburg, CobosMika Spanien und Verve Leeds, sowie für Hochschulen wie die Folkwang Universität Essen und die Hochschule für Musik und Tanz Köln.
Seit 2017 leitet sie ihre Berliner Kompanie Sita Ostheimer Company, die mit Gast-Tänzerinnen und einer festen Gruppe von Komponistinnen, Lichtdesignerinnen und bildenden Künstlerinnen zusammenarbeitet. Mit ihrer Kompanie entstanden Arbeiten wie Molimo, Chasm, Us, Two, Human in pieces und Everything that’s left. Ihre Arbeiten wurden beim Fuori Programma Festival Rom, Bolzano Danza, Festival Aperto Reggio Emilia, Daegu International Dance Festival Korea, Španski Borci Kulturzentrum Ljubljana, Deltebre Dansa Spanien und im DOCK 11 Berlin aufgeführt.
Sita gewann kürzlich einen Künstlerpreis für ihre Arbeit in Berlin. Mit ihrer Workshop-Reihe COMPLEX SIMPLICITY teilt sie ihre künstlerische Praxis und Philosophie weltweit.

Photo: Barbara Dietl