Workshop

soundance festival berlin / dranbleiben Lecture Workshop

Ulrike Brand: music and movement - interactions and similarities

inkl. Studio Performance - Ulrike Brand und Valentina Bordenave

Mo 29.11.2021, 11.00 - 14.30 Uhr
Sprache: Deutsch oder Englisch (je nach Teilnehmer*innen)

Ort: EDEN Studios, Breite Str. 43, 13187 Berlin
Anmeldung unter: info@soundance-festival.de

dranbleiben ist ein Begleitformat des soundance festival berlin und widmet sich der Interaktion zwischen Tanz und Musik.
Der Workshop music and movement - interactions and similarities, geleitet von der Cellistin Ulrike Brand, vermittelt Zugänge zur Improvisation und beginnt mit der Lecture You won`t be judged. Eine gemeinsame Performance mit der Tänzerchoreografin Valentina Bordenave schließt die Begegnung ab.

Die Teilnahme steht allen Interessierten offen. Es ist kein professioneller Hintergrund erforderlich. Eine Teilnahme ist möglich mit einem Instrument, der eigenen Stimme oder mit Bewegung/Tanz. Einfache Übungen und Spiele, die Klang und Bewegung verbinden, fließen in freie Improvisation. Darin eingebunden ist eine Lecture über das Lernen und Entwickeln von freier Improvisation.
Die Teilnahme findet unter Berücksichtigung des aktuell geltenden Hygienerahmenkonzeptes der Stadt Berlin und der aktuellen Hygieneschutzmaßnahmen des DOCK11/EDEN Studios statt.
Eine Mundnasenschutz-Maske (medizinisch oder FFP2) ist mitzubringen. Weitere Anpassungen aufgrund der Pandemielage sind möglich.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ulrike Brand:
soundance-festival.de/artists/ulrike-brand
Valentina Bordenave:
soundance-festival.de/artists/valentina-bordenave

About:
Die Cellistin Ulrike Brand konzertiert auf internationalen Festivals für Experimentelle Musik. Ihr besonderes Interesse gilt grenzüberschreitenden Projekten in den Bereichen Bildende Kunst, Sprache, Tanz und Performance. Sie entwickelt im Zwischenbereich von improvisierter und notierter Musik eigene Stücke, schreibt Texte und Essays und hält Gastvorlesungen im In- und Ausland. Von 1987 bis 1997 war sie künstlerische Leiterin der Quaderni Perugini di Musica Contemporanea in Perugia, Italien. 2015 erhielt sie das Arbeits- und Recherchestipendium des Berliner Senats. 2016 war sie Stipendiatin des Ministeriums für Wissenschaft, Bildung und Kultur Brandenburg im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf.
Seit 2018 ist sie Lehrbeauftragte für Improvisation an der Universität der Künste Berlin.
ulrikebrand-cello.com

soundance festival berlin 2021 ist ein Projekt von b.arts.u – berlin arts united in Koproduktion mit DOCK ART. Das Festival wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Foto: Ulrike Brand, photo by David Beecroft