Ein Duett von und mit Pauline Journé und Tarek Aït Meddour

 


Termine:

04. und 05. Februar 2021, jeweils 19.00 Uhr

Tawam ist eine Begegnung. Eine Begegnung, die von Liebe erzählt. „Tawam“ bedeutet auf Arabisch “Zwillinge”. 

Das Duett erzählt von einer geschwisterlichen Beziehung und ihren vielfältigen Facetten – mehrdeutig, sinnlich und mitreißend. Eine Beziehung, so tief und mächtig, dass sie einer spirituellen Zwillingsgemeinschaft gleicht. Aus dem Stück spricht eine Dringlichkeit, geprägt von einer organischen, tellurischen und vitalen Energie.

Pauline und Tarek kommen aus verschiedenen Universen. Eine Judoka und eine Turnerin, die sich 2015 bei der Eröffnung der Paralympischen Spiele in Katar kennen gelernt und sich in den Tanz verliebt haben. Das Band der Freundschaft, welches darauf folgte, erzeugte in ihnen das Bedürfnis, diese Komplizenschaft, die sie verbindet, im Körper und durch die Bewegung zu übersetzen.

 

Choreographie / Tanz: Pauline Journé, Tarek Aït Meddour
Musik: Paul Canestraro, Antony and the Johnsons, Dust and Water; Armand Amar, Chez l’Imam
Kostüme: Audiane Cojean
Licht: Philippe Catalano
Künstlerische Mitarbeit: Sébastien Amblard
Foto: Philippe Monpontet

 

———–

 

dates:
04th and 05th February 2021, 7 pm

Tawam is Arabic and means twins. “Tawam” is a meeting, in which love is spoken.

This pars de duez explores the facet of a fraternal relationship in all its ambiguity, sensuality and drama. A relationship so deep and powerful that spiritual twinning threatens to become incestuous. This piece presents an emergency dictated by an organic, telluric and vital energy.

Pauline and Tarek are from different universes. A judoka and a gymnast,  who met in 2015 during the opening of the Paralympic games in Qatar and  fell in love with dancing. The friendship that followed awakened in them a need to translate, through the body and through the movement, connected by an unchanging companionship.

Choreography / Dance: Pauline Journé, Tarek Aït Meddour
Music: Paul Canestraro, Antony and the Johnsons, Dust and Water; Armand Amar, Chez l’Imam
Costume: Audiane Cojean
Light: Philippe Catalano
Artistic collaboration: Sébastien Amblard
Photo: Philippe Monpontet

 

———–

 

Adresse / address: DOCK 11, Kastanienallee 79, 10435 Berlin

Zutritt / admission: 20 Plätze / seats 

Tickets: https://dock11-berlin.de/tickets-2/?w=/list-view

Tickets: 15 Euro, 10 Euro erm., Solidaritätsticket 20 Euro

Zum Schutz von Besucher*innen und Mitarbeiter*innen haben wir umfassende
Hygiene- und Schutzmaßnahmen entsprechend der geltenden Standards des Landes Berlin für die Vorstellungen getroffen.

For the protection of visitors and employees we have developed comprehensive Hygiene and protection measures in accordance with the applicable standards of the State of Berlin for the performances.

 

 

 

X
X
X