eine musikalische Tanzperformance mit bewegten Bildern von rubarb dance & art


Termine: 

23. September 2021, 19 Uhr (Premiere)
weitere Vorstellungen 24., 25. und 26. September, jeweils 19.00 Uhr

Zum Ticketkauf >
EVENTIM Ticketshop >>

Tickets: 15.-, 10.- Euro ermäßigt

Adresse: DOCK 11, Kastanienallee, 79, 10435 Berlin

————–

[EN below]

Im Zentrum dieser musikalischen Tanzperformance steht die Auseinandersetzung mit den beiden natürlichen Polen unserer Existenz: Geburt und Tod. Ausgehend vom Aufeinandertreffen zweier sehr persönlicher Ereignisse, dem Tod seines Vaters und der Geburt seiner Tochter, rücken für den Tänzer und Choreografen Ruben Reniers Phänomene rund ums Sterben ins Zentrum seiner aktuellen künstlerischen Arbeit. Als gebürtiger Indonesier, der in den Niederlanden aufgewachsen ist, interessieren ihn indonesische ebenso wie europäische Begräbnisrituale und Abschiedszeremonien, und wie sich die unterschiedliche Vorstellungen vom Umgang der Lebenden mit ihren Toten in den Tänzen, Schritten, Berührungen und Stimmen der Trauernden manifestieren. Gemeinsam mit einem internationalen Team aus Tänzer*innen, Musiker*innen und einer Zeichnerin begibt er sich auf die Suche nach einer künstlerischen Zusammenführung der unterschiedlichen Ansätze dieser Kulturen und in jedem Einzelnen von uns.

Künstlerische Leitung / Choreografie: Ruben Reniers
Tanz / Performance: Rebecca Jefferson, Annapaola Leso, Sean Roel Nederlof, Ruben Reniers
Komposition / Live-Musik: Konstantin Heuer, Bilawa Respati, Biliana Voutschkova
Bühne / Figurenspiel / Live-Zeichnung: Barbara Steinitz
Kostüm: Carola Volles, Juliane Längin
Lichtdesign: Emese Csornai
Graphikdesign: Studio Workshop, Saira Hussain
Künstlerische Mitarbeit: Melli Müller
Künstlerische Beratung: Inang Lena Simanjuntak
Video: Marco Baass
Foto: Philine Sollmann

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von Neustart Kultur: # Take Action Förderprogramm Tanz

Kooperationspartner: Rumah Budaya Indonesia | Haus der Indonesischen Kulturen Berlin, Schloss Bröllin, DOCK 11

 

        

 

       


Informationen zu den Infektionsschutzmaßnahmen

Alle Besucher:innen müssen am Tag der Veranstaltung einen Sars-Cov-2-Antigen-Test durchlaufen oder die vollständige Impfung oder Genesung nachweisen. Die Testung kann an allen auf der Website der Senatsverwaltung für Gesundheit Pflege und Gleichstellung https://test-to-go.berlin// aufgelisteten Teststellen erfolgen. Nur mit einem negativen Befund einer dieser Teststationen oder eine vollständige Impfung oder Genesung ist der Zugang zur Veranstaltung möglich.
Für Besucher:innen gilt eine FFP2-Masken-Pflicht. Bezüglich der Anwesenheitsdokumentation, bitten wir euch vorab euer eventim-Ticket auszudrucken und dort eure Kontaktdaten auszufüllen. Wenn ihr euer Ticket nicht ausdrucken wollt, gibt es Vorort die Möglichkeiten eure Kontaktdaten über die Luca-App zu hinterlassen oder ein Formular auszufüllen.

 

———–

dates:
September 23, 7pm (premiere)
further performances September 24-26, 7pm

Ticketsale>
EVENTIM Ticketshop >>

Tickets: 15.- Euro, 10.- Euro reduced

Address: DOCK 11, Kastanienallee, 79, 10435 Berlin

 

REQUIEM |  MANGONKAL HOLI
a musical dance performance with moving images by rubarb dance & art

It is the confrontation with the two natural forces of our existence, birth and death, which is placed in the center of this musical dance performance. Based on the collision of two very personal events, the death of his father and the birth of his daughter, dancer and choreographer Ruben Reniers focuses in his current artistic work on phenomena related to death.

As a native Indonesian who grew up in the Netherlands, he is interested in Indonesian as well as European funeral rituals and farewell ceremonies – and how the different concepts of connecting the living and the dead are manifested in the dances, movements, touches and voices of those who mourn. Together with an international team of dancers, musicians and a drawing artist, he embarks on a quest to artistically bring together the different approaches of these cultures and of each one of us.

 

Artistic Direction / Choreography: Ruben Reniers
Dance, Performance: Rebecca Jefferson, Annapaola Leso, Sean Roel Nederlof, Ruben Reniers
Composition / Live Music: Konstantin Heuer, Bilawa Respati, Biliana Voutschkova
Stage / Puppet Theater / Live Drawing: Barbara Steinitz
Costume: Carola Volles, Juliane Längin
Light Design: Emese Csornai
Graphic Design: Studio Workshop | Saira Hussain
Artistic Collaboration: Melli Müller
Artistic Advise: Inang Lena Simanjuntak
Video: Marco Baass
Photo: Philine Sollmann

 Supported by Fonds Darstellende Künste with funds from the Federal Government Commissioner for Culture and the Media, as part of Neustart Kultur, #TakeAction Förderprogramm Tanz

Cooperation partner: Rumah Budaya Indonesia | Haus der Indonesischen Kulturen Berlin, Schloss Bröllin, DOCK 11

 

 

Information on infection control measures
All visitor:s must undergo a Sars Cov-2 antigen test on the day of the event or provide proof of full vaccination or recovery. Testing can be done at any of the testing sites listed on the Senate Department of Health Care and Equality website https://test-to-go.berlin// Only a negative result from one of these testing stations or a complete vaccination or recovery will allow access to the event.
For visitors, FFP2 masks are mandatory. Regarding the attendance documentation, we ask you to print out your eventim ticket in advance and fill in your contact details there. If you don’t want to print out your ticket, you can leave your contact details via the Luca app or fill out a form on site.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

X
X