PLATAFORMA

2.2.3.6. PLATAFORMA BERLIN iberoamerikanische Plattform | 2020 | 2021 | 2022

PLATAFORMA ist eine Plattform für KünstlerInnen aus Iberoamerika (Spanien, Portugal und Lateinamerika) für die Sparten Tanz, Performance, Installation und Videotanz. Iberoamerika ist durch einen unsichtbaren Faden, die gemeinsame Vergangenheit und die Sprache miteinander verbunden. Dank der Mischung unterschiedlicher Ethnien und Kulturen besitzt Iberoamerika eine große Erfahrung bei Formationen neuer Kulturen. Diese kulturelle Vielfalt macht es – wie es der Schriftsteller Mario Vargas Llosa formulierte – zu „einem Prototypen für die Welt“, ein Beispiel für Integration und die Möglichkeiten des Multikulturalismus.

PLATAFORMA stellt die spezifische physische Körperlichkeit und Motorik, die man im Alltagsleben aber auch und vor allem im Tanz und der Musik findet, in das Zentrum des Festivals und spiegelt diese Vielfalt durch das Medium des Körpers.

Im Gegensatz zu der westeuropäisch geprägten rationalen Perspektive fokussiert PLATAFORMA BERLIN Kulturtechniken, die an den Körper gebunden sind, wie Rituale oder Schamanismus und untersucht auf diese Weise, wie die Gesellschaft mit Animalität und Gewalt umgeht. Trotz allen Glaubens an den Fortschritt bleibt der Körper Verfall und Endlichkeit unterworfen. PLATAFORMA BERLIN analysiert den Körper als Protagonisten des mythischen Realismus, der sich hartnäckig einer vollständigen Ökonomisierung verweigert. PLATAFORMA BERLIN ist eine Initiative von Martha Hincapié und zeigt die Arbeiten von zeitgenössischen iberoamerikanischen KünstlerInnen.

„Kunst ist eine Addition von Einzelleistungen.“

DOCK11

DOCK 11 EDEN***** ist Teil der vielfältigen und internationalen Tanzszene und verbindet räumlich und strukturell die Bereiche Produktion, Pädagogik und Präsentation.

X
X
X